Hanna Bay ist neu Vizepräsidentin der JUSO Schweiz

An der Jahresversammlung der JUSO Schweiz wurde die ehemalige Präsidentin der JUSO Graubünden und heutiges Geschäftsleitungsmitglied der JUSO Schweiz, Hanna Bay von den Delegierten zur Vizepräsidentin der JUSO Schweiz gewählt.

Die Mitglieder der JUSO Schweiz kamen letztes Wochenende am 28. und 29. März 2015 für die alljährliche Jahresversammlung im PROGR in Bern zusammen. Neben vielen statuarischen Geschäften, Verabschiedung von Positionspapieren und Resolutionen, Lancierungen von Kampagnen und Projekten, wählten die Mitglieder unter anderem die Geschäftsleitung, das Präsidium und auch das Vizepräsidium.

Hanna Bay, welche seit 2013 in der Geschäftsleitung der JUSO Schweiz sitzt, liess sich im Rahmen der Wahlen für das Amt der Vizepräsidentin aufstellen. Sie war von 2012 bis Mitte 2014 Präsidentin der JUSO Graubünden, sowie Grossratsstellvertreterin im Kreis Schiers. In diesem Jahr kandidiert sie auf der SP-Liste für die Nationalratswahlen im kommenden Herbst. Zu ihrem neuen Amt sagt Bay Folgendes: „Dieses Wochenende hat die JUSO Schweiz den Wahlkampf für die nationalen Parlamentswahlen eingeläutet. Ich freue mich sehr darauf als Vize-Präsidentin einen aktiven Teil davon zu sein. Mit dem Kampf gegen den Schnüffelstaat und für den Ausbau von Lernendenrechten wollen wir ändern, was uns stört.“

Die JUSO Graubünden freut sich sehr und ist stolz darauf, dass die JUSO Graubünden mit Hanna Bay im Vizepräsidium der JUSO Schweiz vertreten ist. Wir wünschen Hanna für die neue Tätigkeit viel Erfolg und Energie und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.